Skip to main content

Günstige Handys ohne Vertrag unter 50 Euro

Günstige Handys ohne Vertrag unter 50 Euro – Wenn die meisten Menschen an Handys denken, dann oft an Top-Kandidaten auf dem Smartphone-Markt, wie beispielsweise von Apple, Huawei oder Samsung, welche durch viel Werbung sehr bekannt sind und gerne mehrere 100 Euro kosten und teilweise schon an die 1.000 Euro reichen. Tatsächlich aber ist die Preisspanne auf dem Handy bzw. Smartphone-Segment sehr weit gefasst. Den Anfang machen Einsteiger-Geräte in den verschiedensten Ausführungen. Diese sind sogar unter 50 Euro erhältlich. Damit werden Handys und unter anderem Smartphones für alle erschwinglich. Das Angebot ist dabei größer als man denkt. Im Artikel deshalb einmal ein kurzer Blick in die untere Handy-Klasse mit den derzeit besten Angeboten für Wenig- bis Gelegenheitsnutzer.

Wer etwas mehr Geld investieren will, bekommt bereits für etwa 100 Euro deutlich mehr Technik. Einige Modelle haben wir hier zusammen gestellt:

Samsung – Einsteigergeräte für unter 50 Euro

Der Hersteller Samsung mischt nicht nur das Top-Segment regelmäßig mit seiner Galaxy S-Serie auf, sondern hat ebenfalls im unteren Preissegmen die besten Angebote. Beispielsweise mit dem Samsung Galaxy Y (S5360). Das Smartphone ist bereits ab 39,95 Euro bei Idealo.de erhältlich und bietet eine solide Leistung sowie Android 2.3. Allerdings sind der Akku und die Kameraleistung schwach.

Samsung Galaxy Y (S5360) ab 39 Euro

  • Display: 3 Zoll (320×240 Pixel)
  • Speicher: 150 MB + 32 GB
  • Kamera: 2 Megapixel
  • Datenübertragung: Datenübertragungsarten: Bluetooth, EDGE, GPRS, HSDPA, UMTS, WLAN
  • Akku: 1.200 Milliamperestunden

Weitere Samsung-Handys schließen an dem oberen Angebot an. Allerdings nicht im klassischem Smartphone-Outfit, sondern in der altbackenen Variante. Die Handys Samsung C3520 (ab 44,99 Euro) und das Samsung E1200 (ab 9,49 Euro) sind hier zu erwähnen. Das eine ist ein Klapp-Handy, das andere ein Riegel-Handy mit besonders langer Bereitsschaftdauer und spartanischer Ausstattung. Für Wenignutzer aber interessant.

Für etwas mehr Geld bekommt man im Übrigen bereits die Galaxy J-Modelle.

Sony – Mit dem Einsteiger Smartphone Sony Xperia Tipo

Weiter gehts mit einem Smartphone. Und zwar mit dem Sony Xperia Tipo ab 57,90 Euro. Es übersteigt nur etwas die Preismarke von 50 Euro, bietet dafür jedoch eine aktuelle Android-Version und zudem ist es schnell und leicht zu bedienen. Die Bildqualität und der Speicher machen sich allerdings im Preis bemerkbar.

Sony Xperia Tip ab 57, 90 Euro

  • Display: 3,2 Zoll (480×320 Pixel)
  • Speicher: + 32 GB per microSD
  • Kamera: 3,2 Megapixel
  • Datenübertragung: Datenübertragungsarten: Bluetooth, EDGE, GPRS, HSDPA, HSUPA, UMTS, WLAN
  • Akku: 1.450 Milliamperestunden

Auch bei Sony bekommt man für einige Euros mehr bereits echte Smartphones.

Nokia – Klassische Handys günstig und solide

Weiter absteigend bietet der Hersteller Nokia noch einige interessante Angebote im Niedrigpreis-Segment. Zum Beispiel das Nokia 220 Dual SIM, als klassisches Riegel-Handy ab 39 Euro. Hiermit können zwei SIM-Karten gleichzeitig betrieben werden. Zudem bietet es eine Ausstattung welche für Wenig-Nutzer völlig ausreicht.

Nokia 220 Dual SIM ab 39 Euro

  • Display: 2,4 Zoll (320×240 Pixel)
  • Speicher: + 32 GB per microSD
  • Kamera: 2 Megapixel
  • Datenübertragung: Datenübertragungsarten: Bluetooth, GSM, GPRS
  • Akku: 1.100 Milliamperestunden

Auch die Handys Nokia C2-05 und Nokia 225 siedeln sich im unterem Preissegment an und bieten trotzdem die Möglichkeit Messengerdienste, wie Facebook oder Twitter zu nutzen. Auch mobiles Surfen im Internet und kleine Videos sind kein Problem. Wer auf Retro steht, sollte sich das Nokia 150 anschauen.

  • Nokia C2-05 ab 35,99 Euro: Android-Handy mit 2 Zoll Displayauflösung: 320×240 Pixel Kamera: 2 Megapixel Videoaufzeichnung: 320×240 Pixel Speicher: 64 MB + 32 GB per microSD Betriebssystem: Symbian S40 Datenübertragungsarten: Bluetooth, EDGE, GPRS Gewicht: 99 Gramm Akku-Kapazität: 860 Milliamperestunden
  • Nokia 225 ab 39,46 Euro: Riegel-Handy Display: 2,8 Zoll Displayauflösung: 320×240 Pixel Kamera: 2 Megapixel Videoaufzeichnung: 320×240 Pixel Speicher: bis zu 32 GB per microSD Betriebssystem: Proprietär Datenübertragungsarten: GSM, Bluetooth, GPRS, EDGE Gewicht: 100 Gramm Akku-Kapazität: 1200 Milliamperestunden

Sieht man sich noch weiter im niedrigem Handy-Segment um, so fällt auf, dass besonders im Preis- und Leistungsverhältnis die Hersteller Nokia und Samsung oft vertreten sind. Allerdings wer bei der Handy-Nutzung gängige Anwendungen, wie z.B. größere Apps und Videos nutzen und auch mal einfache Bilder schießen möchte, der ist mit dem oben erwähnten Angeboten bereits gut bedient. Es gilt wie überall: Je günstiger desto spartanischer die Handy-Leistung. Auf Kompromisse innerhalb der 50 Euro Preisklasse sollte man eingestellt sein.

Fazit: Die günstigen Handys lohnen sich besonders für Vieltelefonierer, die nebenbei kleine Anwendungen nutzen und bei dem das Handy kein Multi-Talent oder Mini-Computer sein brauch, sondern sich auf klassische Handy-Anwendungen beschränkt. Zudem sind mit dem Samsung Galaxy Y und dem Sony Xperia Tipo solide Smartphones auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich.Dazu gibt es interessante weitere Anbieter wie Wiko oder Honor, die auch im Einsteigerbereich sehr gute Modelle anbieten. Allerdings muss man schon sagen: für 50 Euro sollte man gerade im Bereich der Technik nicht zuviel erwarten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *